Hebammentätigkeit

Schwangerschaft- und 

Wochenbettambulanz

 

In der Schwangerschaft: Vorsorge, Hilfe bei Beschwerden, allgemeine Beratung

Geburtsvorbereitende Akupunktur sowie bei Schwangerschaftsbeschwerden

(Zuzahlung erforderlich)

 

Im Wochenbett: Wochenbettbesuche bis zur 4. Lebenswocche (bei Beschwerden auch länger) danach die Möglichkeit, in die Praxis zu kommen

 

Hilfe bei Stillschwierigkeiten 

solange Du stillst

 

Terminvergabe nach Vereinbarung

Ich biete Hausgeburtshilfe bei gut verlaufender Schwangerschaft an

 

Meine Voraussetzungen zur Betreuung:

Ich übernehme einen Teil der Vorsorge neben dem Gynäkologen

Normale Entwicklung deines Kindes
Die Plazenta ist an der "richtigen" Stelle
Bei Mehrgebärenden: Zustand nach mind. einer vaginalen Geburt

Impffreie Schwangerschaft *
Dein Kind liegt zum Ende der Schwangerschaft in Schädellage
Dein Partner trägt Deine Entscheidung mit

 

* Mein persönlicher Anspruch ist Mutter und Kind optimal zu betreuen, Risikofaktoren zu minimieren,

um somit eine sichere Hausgeburtshilfe anzubieten.

In der Hausgeburtshilfe gibt es nur sehr eingeschränkte (notfall)medizinische Möglichkeiten,

deshalb habe ich für mich entschieden, dies als eine Voraussetzung festzulegen.

 

Zuzahlung:

Rufbereitschaftspauschale, die zum Teil von der Krankenkasse übernommen wird.

Beginnend in der 37+0 SSW bis zur 41+0 SSW

Die Rufberietschaftspauschale liegt in Höhe der aktuellen monatlichen Kosten für die Haftpflichtversicherung, die freiberuflich geburtshilflich tätige Hebammen zahlen.

 

Die Abrechnung dieser Leistungen erfolgt über die gesetzliche und private Krankenversicherung